Lexikon






Reis

Grundnahrungsmittel besonders in Asien. Weltweit werden etwa 8.000 verschiedene Reissorten angebaut, so in Asien, Afrika, Amerika, Frankreich und Spanien.

Man unterscheidet Langkornreis, der beim Kochen körnig bleibt, Rundkornreis, der klebrig bleibt und so für Sushi ideal ist. Mittelkornreis vereint die Eigenschaften der anderen Reissorten, ist aber in Deutschland selten zu kaufen.

Polierter weißer Reis büßt einen Großteil seiner Nährstoffe durch die Verarbeitung ein, ist dafür aber sehr lange haltbar. Brauner Naturreis enthält im Vergleich zum weißen doppelt soviel Vitamin B6, dreimal soviel Zink, viermal soviel Eisen und siebenmal mehr Vitamin B1.

Dazwischen liegt Parboiled-Reis, bei dem vor dem Schälen viele Nährstoffe mit Druck aus der Schale in das Korn gedrückt werden.

Wildreis ist dagegen kein Reis. Es handelt sich dabei um die Samen eines Wassergrases. Die schwarze Farbe und das nussige Aroma entsteht durch das Dörren der Samen.

Reis
Reis ist in Asien ein Grundnahrungsmittel
Ähnliche Begriffe




Anzeige