Lexikon






Radikale, freie

Wenn wir verstehen wollen, warum Vitamine und andere Mikronährstoffe so lebenswichtig sind, müssen wir lernen, welche Rolle der Sauerstoff in unserem Körper spielt. Wir alle wissen, daß wir ohne den Sauerstoff, den wir einatmen, keine 5 Minuten überleben könnten. Aber merkwürdigerweise kann auch ein Zuviel dieses Gases schädlich, ja tödlich sein, denn Sauerstoff kann im Körper äußerst aggressive Verbindungen eingehen, die unsere Zellen angreifen und schädliche Oxidationsprozesse auslösen können. Diese hochaktiven chemischen Verbindungen werden als ”Freie Radikale“ bezeichnet. Sie lassen die Zellen ”rosten“ - ähnlich wie die Luft das Eisen rosten (oxidieren) läßt. Zum Glück hat sich unser Organismus auf diese zweischneidigen Eigenschaften des Sauerstoffs eingestellt. Er nutzt seine ”guten“ Eigenschaften optimal für die lebenserhaltende Verwandlung von Nahrung in Energie und wehrt sich gegen ein Übermaß durch schützende Substanzen, die als Antioxidantien bezeichnet werden. Enthielten unsere Zellen diese Substanzen nicht, würden wir innerhalb von Sekunden sterben.

Der Angriff der Freien Radikalen auf unsere Zellen findet in jedem Augenblick statt und ist Teil der normalen Lebensvorgänge. Aber dieser Angriff wird verstärkt durch Lebensbedingungen, die dem Organismus die Abwehr erschweren. Dazu gehört die Belastung durch Umweltgifte, Smog, Giftstoffe, die in unseren Wohnungen sind, Pestizide, aber auch emotionaler oder physischer Streß, Zigarettenrauch, ranziges Öl oder gegrilltes Fleisch. Sogar so sinnvolle Aktivitäten wie Sport oder Gymnastik erhöhen den Angriff von Freien Radikalen. Je mehr wir unter solchen Bedingungen leben müssen, (”oxidativem Streß“ ausgesetzt sind), desto mehr Antioxidantien brauchen wir zu ihrer Abwehr.

Die wichtigsten Antioxidantien sind Vitamin C, Vitamin E, Beta-Carotin und andere Carotine, Zink, Selen und Glutathion. N-Acetyl-Cystein, Taurin, Lipon-Säure, Coenzym Q 10, Mariendistel, Curcumin, Traubenkern-Extrakt und weitere Nahrungsbestandteile schützen die Zellen ebenfalls vor dem Angriff der Freien Radikalen. Am besten arbeiten diese Substanzen gemeinsam, und je ausgewogener die Mannschaft ist, desto besser sind die Resultate.

Die Resultate können eindrucksvoll sein. Die Forschungen der letzten Jahre, die sich sehr stark mit diesem Thema befassen, ergeben, daß Antioxidantien nicht nur die Risiken reduzieren, an bestimmten Störungen zu erkranken, sondern daß sie auch den Alterungsprozeß verlangsamen.

Ähnliche Begriffe
  • Derzeit sind keine ähnlichen Begriffe vorhanden.
Zurück zur Liste




Anzeige