Lexikon






Neuraltherapeutikum

Injektionsmittel, das in der Neuraltherapie angewendet wird. Meistens handelt es sich um ein Lokalanästhetikum (z. B. Procain oder Lidocain), dem häufig andere Substanzen, z. B. Koffein oder ein Homöopathikum, beigefügt sind. Der Erfolg der Neuraltherapie basiert aber nicht auf der Wahl des Neuraltherapeutikums, sondern hängt vom gezielten Reiz auf das Vegetativum ab.
Ähnliche Begriffe




Anzeige