Lexikon






Johanniskraut-Öl

Johanniskrautöl ist berühmt für seine Heilwirkungen und kann zum direkten Einreiben oder zur Verwendung in Salben und Cremes eingesetzt werden. Äußerlich hilft es bei Muskelschmerzen, leichten Verbrennungen, infizierten Wunden, Geschwüren und Neuralgien. Innerlich unterstützt es den Verdauungsapparat.

Sammenln Sie an einem sonnigen Tag 1 Glas Johanniskrautblüten (ersatzweise in der Apotheke kaufen). Gießen Sie ein hochwertiges Pflanzenöl (z.B. Olivenöl) über die Blüten, bis sie bedeckt sind und verschließen das Glas.

Es wird an einen sonnigen, warmen Platz gestellt. Innerhalb von drei Wochen sollte das Öl tiefrot sein. In dieser Zeit sollte das Öl ab und zu geschüttelt werden. Danach filtrieren Sie das fertige Johanniskrautöl, z. B. mit einem Kaffefilter, und gießen es in eine dunkle, gut verschließbare Falsche. Vergessen Sie nicht, die Flasche zu beschriften (Inhalt, Datum).

Ähnliche Begriffe




Anzeige