Lexikon






Erstverschlimmerung

Bei den meisten Naturheilverfahren auftretendes Phänomen, das sich meist in der Verschlimmerung der bestehenden Beschwerden äußert. Es kommt durch die Ausleitung von Schlackenstoffen in die Blutbahn zustande und endet mit der Eleminierung der Toxine. Es wird als positives Zeichen für das Ansprechen der Therapie gewertet und hält nur kurze Zeit an. Danach kommt es zur angestrebten Besserung. Eventuell sollte man die Dosierung der verordneten Arzneimittel reduzieren oder sie ganz aussetzen, um die Erstverschlimmerung zu begrenzen. Es ist günstig, den Patienten auf diese Erstverschlimmerung hinzuweisen, um die Compliance zu verbessern.
Ähnliche Begriffe




Anzeige