Ginseng

Eine der bestuntersuchten und wirksamsten Heilpflanzen

Dem koreanischen Ginseng hat die Wissenschaft die Ehre erwiesen, ihn "Panax ginseng" zu nennen. Das drückt die Wirkung des koreanischen Ginseng sehr gut aus: Panax bedeutet "Allheilmittel".

Koreanischer Ginseng ist ein sogenanntes Adaptogen, eine Pflanze, die Körper, Seele und Geist hlft, sich an die Anforderungen besser anzupassen. So kann man leichter gesund bleiben.

Vorsorge (Vorbeugung) ist also die wichtigste Anwendung des Ginseng

Ginseng hilft dabei, nicht krank zu werden. Aber Ginseng kann auch heilen.

Krankheiten behandeln

Als Adaptogen richtet sich der Ginseng nicht gegen eine bestimmte Krankheit. Er sorgt vielmehr dafür, dass

  • die Abwehrkraft gestärkt wird
  • Hormone,
  • Stoffwechsel und
  • Nervensystem harmonisiert werden

Das funktioniert nicht nur bei "einfachen" Krankheiten, sondern auch bei schwerwiegenden wie Krebs.

Vom Ginseng wird hauptsächlich die Wurzel verwendet.



Echter koreanischer Ginseng ist weißer Ginseng

Jeder Ginseng, der wächst, ist weißer Ginseng. Diese Bezeichnung leitet sich von der Wurzel ab, die eigentlich nicht weiß, sondern eher gelblich ist.

Nach der Ernte wird die Wurzel getrocknet oder frisch zubereitet.

Ginseng war das Jahrtausende lang das wichtigste Exportgut der Koreaner. Leider gab es da ein Problem: die Wurzeln schimmeln leicht und werden wertlos, wenn sie feucht werden.

Bei den damals langwierigen Transporten ist das offenbar häufiger passiert.

Deshalb sannen die Koreaner auf Abhilfe und erfanden den roten Ginseng. Dieser wird nach der Ernte zwei bis drei Stunden lang heißem Wasserdampf ausgesetzt und danach erst getrocknet.

Bei der Wasserdampfbehandlung karamelsiieren die Zucker in der Wurzel. Die Wurzel färbt sich rot. Nach der Trocknung ist sie konserviert bis in die Ewigkeit.

Leider hat das Verfahren auch einen wichtigen Nachteil: alle wärmeempfindlichen Substanzen gehen kaputt. Deshalb hat nach Auskunft des Koreanischen Ginseng-Forschungsinstituts der rote Ginseng nur halb so viel Wirkstoffe wie der weiße (originale).

Trotzdem kann man überall lesen, dass roter Ginseng besser sei.

Wie kann das sein?

Der Koreanische Staat hatte Jahrhunderte lang ein Monopol auf den roten Ginseng. So ein Monopol erhöht bekanntermaßen die Preise.

Roter Ginseng ist also teuerer und weniger wirksam als weißer.