Lexikon






Altershaut

Die biologische Hautalterung beginnt bereits ab dem 30. Lebensjahr, ist aber je nach Lebensweise sehr unterschiedlich ausgeprägt. Die Haut wird dünn, trocken, faltig, juckend, rissig und schuppig. Neben klimatischen (Sonnenbaden!, trockene Heizungsluft, Kälte) und ernährungsbedingten (wenig Frischkost, viel Alkohol und Rauchen, zu geringe Trinkmenge) Einflüssen spielen vor allem Medikamente (Betablocker, Kortison, Entwässerungsmittel u.a.) eine erhebliche Rolle bei der vorzeitigen Hautalterung.

Helfend wirken u.a. Zaubernuß- und Ringelblumenanwendungen.

Ähnliche Begriffe




Anzeige